Es ist Bewegung auf dem Schützenplatz. Gerhard Bienge sorgt sich fast täglich um das Grün des Vereinsplatzes. Unter Leitung von Dirk Koschel wurden die Palisaden zur Gaststätte erneuert. Die Hecken wurden radikal von Michael Geistert zurückgeschnitten. Den Blumenschießwagen hat Fred Siecke zurückgebaut. Die Bänke und Tische wurden unter der Lenkung von Werner Bienge in Eigeninitiative gestrichen. Der Saal, der Flur und der Schützenraum wurde unter der Regie von Wolfgang Schöpp malermäßig Instand gesetzt.

Wir konnten in diesem Jahr das 10- jährige Bestehen des 1. Bauabschnitts des Schützenhauses feiern. Und nach fast 9 Jahren erhielt der Heizungsraum in Eigeninitiative und auch mit Vereinsmittel durch Gerhard Köppen und seinen Mitstreitern eine Decke. Der Schießstand bekommt durch Michael Geistert und Co. auch auf Vereinskosten eine verbesserte Seitenverkleidung. Der Verein wird schätzungsweise in der Vor- und Nachbereitung des Schützenfestes ca. 300 Aufbaustunden, wie es früher hieß, abgeleistet haben.

Und das ist, und war vor hundert Jahren und selbst zu DDR-Zeiten, gut so. Denn das Schützenfest ist ein fester Bestandteil im Dorfleben von Gallun und der Großgemeinde Mittenwalde. Aber noch wichtiger als das oben genannte sind unsere Gäste und die großzügigen Sponsoren. Sie hauchen unserem Schützenfest das Leben ein.

Und natürlich der Wettergott …

Wir wünschen uns einen regen Besuch, eine gute Stimmung und einen friedlichen Verlauf. Aus der Tradition heraus beginnt der Schützenumzug um 12:30 Uhr. Wir holen unterstützt von befreundeten Schützenschwestern und -brüdern befreundeter Vereine den amtierenden Schützenkönig Robert Wolff ab. Interessierte Bürger begleiten in der Regel den Zug. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gallun sorgen für die Verkehrssicherheit. Für die, die dann im Verkehrsstau stecken, bitte 5 Minuten Geduld haben und Freude am Spektakel mitbringen.

Nach einer deftigen Stärkung beim amtierenden Schützenkönig legen wir im Gedenken an die Opfer der Kriege traditionell einen Kranz am Kriegerdenkmal nieder. Die Berstetaler Blasmusikanten begleiten uns dann auch zurück bis zum Schützenplatz. Dann begrüßen wir unsere Gastvereine. Jeder hat seine Aufgabe, um den traditionellen Ablauf zu gewährleisten. Die FFW Gallun unterstütz uns am Getränkestand während der Proklamation des neuen Schützenkönigs. Dank im Voraus! Am Nachmittag wird für Gäste ein Schießwettbewerb und für die Vereinsmitglieder der neuen Schützenkönig ausgeschossen. Damit nicht immer der gleiche Schützenkönig wird, erhält der alte Schützenkönig eine Ruhezeit von 5 Jahren.  Seit Jahren ist der Eintritt zum Schützenfest kostenfrei.

Nach der Begrüßung der Gastvereine und der Übernahme der Aufgabenbereiche kehrt etwas Ruhe ein. Dann eröffnen die Stände. Unsere Tombola, ist ein sehr beliebter Stand, wo als Hauptgewinn ein Rasenmäher die Firma Matthes auf Sie wartet. Eine Hüpfburg für unsere Kleine ist dann aufgebaut.

Am Nachmittag bei Kaffee und Kuchen kann die kleine Gala-Show des Mittenwalder Kindergartens, umhegt von  Angela Finkel, bewundert werden. Helga Hahnemann, unberufen ein Double, wird für weitere Unterhaltung sorgen. So gegen 19:00 Uhr erwarten wir die Krönung des neuen Schützenkönigs. Die Männerherzen werden so gegen 20:00 Uhr höher schlagen, denn der Karnevalverein sorgt für kurze Weile. Die Disko Frank Schreiber garantiert für gute Musik und Rhythmus in den Beinen. Bis heute war es geheim. Aber gegen 21:00 Uhr ist Udo L. da. Fast besser als das Original aber auf jeden Fall sehr unterhaltsam.

Der Getränkestand und Speisen sind präsent - wie jedes Jahr. Wer Glück hat, kann einen Aal ergattern.

Wenn das Wetter es gut meint - auch wenn nicht - sind Zelte aufgebaut und der Saal lassen uns auf jeden Fall dann eine kleine Husche überstehen.

Wir erwarten unsere Gäste.    Sie sind Alle eingeladen.

Ein dreifaches „Gut Schuß“

Uwe Staske

Schriftführer